Chronik

Dazumal ....
Am 13.10 1905 wurden die beiden Höfe Ober- und Unterjennewein zu einem Hof zusammengeschlossen, dem „Jenneweinhof“.
Übergeben wurde der Hof am 8.11.1931 an Josef Mader (gestorben 4.12.1945) verheiratet mit Maria Mader. Dessen Sohn Johann Mader übernahm den Hof am 5.1. 1973. Er heiratete am 27. Oktober 1973 seine Loise und übergab im Jahre 2004 an seinen Sohn und jetzigen Bauern Florian.

 

Unser Hof wurde 1695 zusammen mit dem Peterlerhof erbaut. Der rechte Hausteil auf dem Foto gehörte der Familie Hochmuth „Peterlerhof“ und der linke Teil der Familie Mader „Jenneweinhof“. Im Jahre 1952 konnten wir die ersten Gäste in unserem Haus begrüßen. Anfänglich fand man Plumsklosett und Zimmer ohne Fließwasser vor.
Die ersten Skilifte wurden im Jahre 1949 in Hintertux und Lanersbach errichtet. Es handelte sich um einen Sessellift auf Holzstützen mit 16 Sesseln und um einen Schlittenlift am Hinteranger.

1962 wurde mit dem Bau des neuen Hauses begonnen. Der alte Hausteil wurde 1967 abgerissen.
1968 wurde der Gletscher mit einem Sessellift von der Sommerbergalm zum Tuxer Ferner erschlossen. Durch die Erschließung des Gletschers haben sich die Nächtigungszahlen um vieles vermehrt.


Im Jahre 1977 wurden die Zimmer renoviert und das Haus um ein Stockwerk vergrößert.


1998 wurde der Eingangsbereich erneuert und ein Skiraum im Keller errichtet.
2004 wurde ein neuer Freilaufstall gebaut.

Im Juni 2011 wurde mit dem Umbau des Bauernhauses begonnen.
Sauna, Infrarotkabine, Ruheraum, Frischluftbereich,
Feriewohnung
für 4-5 Pesonen, Appartments für 2-3 Personen,Doppelzimmer, Einzelzimmer, Familienzimmer und ein Aufzug wurden errichtet.
Alle Zimmer wurden mit neuen Teppichböden und mit Dusche/Wc ausgestattet.
Der Frühstückraum wurde vergrößert!
Was uns persönlich für den Umbau sehr wichtig war, dass es weiterhin im Stil des Bauernhauses bleibt!
Im  dem Frühjahr 2012 wurden wir Mitglied bei Uraub am Bauernhof und sind ein 4 Blumen Betrieb.Seit dem Sommer 2012 sind wir auch ein 3 Sterne Betrieb!